Passive Ölsperren

Passive Ölsperren

Passive Ölsperren

Passive Ölsperren

Passive Ölsperren, bzw. Eingrenzungssperren, sollen die Ausbreitung und Verdriftung von Mineralölen, Mineralölprodukten oder von festen, auf der Wasseroberfläche schwimmenden Abfällen begrenzen und deren möglichst schadlose Sammlung und Beseitigung ermöglichen. Die Sperren müssen eine stabile Lage im Wasser bei Strömungs-, Wind- und Welleneinflüssen aufweisen. Die Schwimmfähigkeit muss über den vorgesehenen Einsatzzeitraum erhalten bleiben. Außerdem müssen die Sperren eine so große Festigkeit besitzen, dass sie die auftretenden Kräfte aufnehmen können. Gerade infolge der Einwirkung von Wellen können sehr große Zugkräfte entstehen.

Passive Ölsperren